Schiedsrichter gesucht!

Schiedsrichter sind Sportler wie die Spieler auch und können ihren Sport wesentlich länger betreiben als die meisten Aktiven. Die Fußballverbände führen Lehrgänge für Schüler, Jugendliche und Erwachsene in allen Kreisen durch. Wir würden uns freuen, wenn viele Zuschauer und ehemals aktive Spieler ihr Herz für das Schiedsrichtern entdecken und sich anmelden würden.

Aktuelle Schiedsrichter der Saison 2015/2016

Spieler: Erik Götze
Spitzname: Götzi
Geburtstag: 07.08.1992
Homepage:
Position: Schiedsrichter
Weitere Informationen:
Spieler: Rudi Vanek
Spitzname:
Geburtstag:
Homepage:
Position: Schiedsrichter
Weitere Informationen:
Spieler: Stephan Schöne
Spitzname: Schönling
Geburtstag:
Homepage:
Position: SR-Obmann
Weitere Informationen:

 

Du interessierst dich für die Ausbildung zum Schiedsrichter? Doch wie alt muss ich mindestens sein, wo kann ich mich anmelden und wie umfangreich ist die Ausbildung? Mit den nachfolgenden Stichpunkten werden Voraussetzungen, Ausbildung und weitere wichtige Fragen beantwortet.

Mindestalter: Die Schiedsrichter-Ordnung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren.

Weitere Voraussetzungen:                                                            

-          Die Schiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a. damit Versicherungsschutz besteht)

-          Interesse am Fußball haben

-          Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich mindestens 15 Spielleitungen zu übernehmen

-          an 3 Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen

-          2 gemeinsame Hausregelübungen abzuleisten.

Ausbildung: Drei Wochenendkurse mit Einführung in die Grundzüge der Fußballregeln.

Prüfung: Schriftliche (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (12-Minuten-Lauf).

Einsätze: Nach Prüfung, je nach Alter im Junioren- und auch schon im Senioren-Bereich, beginnend in den Basisklassen (Kreisklasse). Hierbei erfolgt in der Anfangsphase möglichst Betreuung durch erfahrene Kollegen.

Aufstieg: Bei Eignung können gegebenenfalls auf Kreis- und Bezirksebene zwei Klassen in einem Jahr übersprungen werden. Ab den Spielklassen der Landesverbände benötigt jeder Kandidat pro Spielklasse grundsätzlich ein Jahr (bis in die Bundesliga sollen mindestens sechs bis acht Jahre veranschlagt werden). Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt.

Finanzen: Die Sportkleidung wird vom Verein gestellt. Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt, daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen 10 und 20 €. Seitens des BSV wird für Neulinge ein einmaliges Kopfgeld geboten, neben weiteren finanziellen Anreizen für jeden Pflichtspieleinsatz.

Als Anreiz für Ambitionierte: 

300 € (Regionalliga)

750 € (3. Liga)

2000 € (2. Bundesliga)

 3800 € (Bundesliga)  …pro Spiel

Vorteile:

-          freier Eintritt zu Spielen des DFB

-          gute Aufstiegsmöglichkeiten

-          guter Nebenverdienst

-          Regelkenntnisse

Ansprechpartner: Über den Verein. SR-Obmann Stephan Schöne 015222142189 oder jeder Übungsleiter und Funktionär.